Logo






Valid HTML 4.01!

Valid CSS!
 

Titel

 


Der allsehende Zahn! - auch genannt "Zahn der Vorhersehung". Es ist das Symbol der weltweiten Zahnarztverschwörung:

>Der allsehende Zahn
Die Verschwörung hinter Amalgam

1) Naturrecht
Der Mensch ist auf Amalgam von der Natur aus perfekt vorbereitet, es ist von der Natur her erwünscht, dass er Zucker isst, Zahnersatz benötigt und dann beherrscht wird. Amalgam deckt genau die Stoffwechsel-Schwachpunkte auf bzw. setzt dort an. Amalgam verhindert erfolgreich seine eigene Entgiftung indem es genau die Entgiftungsmechanismen angreift. Es verhindert manchmal sogar psychisch seine Entdeckung indem es verhindert, dass der Vergiftete an eine Vergiftung glaubt. Eine Anleitung zum Umgang mit Amalgam haben die Illumianten vor 23 Jahrhunderten von quecksilbersaufenden Aliens erhalten, die uns Menschen einst schufen und seinerzeit Exploits (Auslösbare Hintertüren) in uns eingebaut haben. Diese Aliens haben aber nicht nur den Säugetier-Mensch geschöpft sondern auch einen Menschenart mit einem Reptiliengehirn, die sogenannten Reptiloide - diese sind egoistisch, klug und verschlagen. Sie haben aber wie gesagt nicht andere Körper als "normale" Menschen, sondern nur andere sozial primitivere Hirne. Dennoch schmiedeten sie einen Plan, nämlich die andere Menschenart, also jene mit Säugetierhirn auszurotten bzw. nur solche leben zu lassen und mit Quecksilber als Sklaven gefügig zu machen, die irgendwie nützlich sind. Sie besetzten alle relevanten Positionen, besonders im Bereich Medizin, mit Reptiliengehirnmenschen. Beide Menscharten sind übrigens einander kompatibel und können Nachkommen zeugen.

2a) Der Stein der Weisen
Nur sehr wenigen Menschen ist noch bekannt, dass es sich bei Stein der Weisen nicht um einen wirklichen Stein handelt sondern um die Geheimlehre wie man aus unedlem Metall z.B. Gold machen kann. Das geht auf chemischem Wege nicht wie die Alchimisten nach vielen Versuchen feststellen mussten, so kamen sie zu der Erkenntnis dass es über einen Umweg doch möglich war. Man setzte wohlhabenden Patienten Amalgam in den Mund, auf dass sie bald merkwürdige Krankheiten entwickelten, was sie erneut zum Heiler führte, der sich seine Arbeit erneut mit Gold bezhalen ließ - Ziel erreicht: Aus unedlem Amalgam wurde echtes wertvolles Metall. Später kam man auf die Idee der Arbeitsteilung, damit die Profiteure nicht so direkt auszumachen sind und auffallen, die Funktionen wurden getrennt in : Zahnarzt oder Impfarzt: Der bringt das Gift ein. Zum anderen ist da z.B. der Allgemeinarzt, Rheumatologe, der Internist, der Psychiater, die eine grandiose Show abziehen: Mit in Falten liegender Denkerstirn wird da gesagt: "Hm, merkwürdig, woher könnte denn diese Beschwerden stammen *Am Kopf kratz und Brille zurechtrück*", dabei wissen alle genau, dass ein geschäftstüchtiger Kollege mal wieder Amalgam gesetzt hat um der Ärzteschaft insgesamt den Griff in die eigens dazu geschaffenen Sozialkassen (KrankenkASSE) zu ermöglichen und so ein bekömmliches Einkommen und auch hohes Ansehen zu spendieren. Der Begriff Quacksalber stammt übrigens aus der Zeit des sogenannten Amalgamkriegs.

2b) Der heilige Gral
Die Herkunft des Wortes Gral ist nicht restlos geklärt: Am wahrscheinlichsten ist die Herleitung aus okzitanisch grazal, altfranzösisch graal ,Gefäß', ,Schüssel', das vermutlich etymologisch auf griechisch krater ,Mischgefäß' über lateinisch cratalis/ gradalis zurückgeht. Im Altspanischen ist grial ebenso wie im Altportugiesischen gral ein gängiger Begriff für einen Mörser oder ein mörserförmiges Trinkgefäß. Gemeint ist, wie eingeweihte berichten, das Mischgefäß in dem einst Zahnersatz aus Metall angemischt wurde: Quecksilber, Blei, Zinn und Palladium - bei Spezialmischungen auch andere Metalle. Hier entschied sich das Schicksal desjenigen der den Zahnersatz erhielt. Mischte der Zahnarzt etwas mehr Quecksilber hinein, wurde der Zahnersatzträger oftmals schizophren und sehr gläubig, er hatte Halluzinationen von Gott und verbreitete dies auch. Jesus soll einen fetten faulen Zahn gehabt haben, der ihm geflickt wurde bevor er zu dem Sohn Gottes wurde aber dies nur am Rande. Nahm der Zahnarzt etwas mehr Blei in seine Mischung so schaffte er einen verruchten skrupellosen Killer. All diese Dinge waren in der alten Alchemie noch bekannt und sind dann irgendwann in Vergessenheit geraten. Die legendären Prieuré de Sion sorgten dafür, dass viele entsprechende Hinweise beseitigt wurden. Dies Vereinigung wurde übrigens temporär und eigens zu diesem Zweck von den federführenden Illuminaten um Adam Weishaupt geründet.

Zurück zum Index
 
   
(c) 2008