Logo






Valid HTML 4.01!

Valid CSS!
 

Titel

 


Charlys Fake-News

Der Physiker Alfred Gary stellt seine Hypothese von der ewigen Quantenhölle vor (Worst-Case-World-Szenario)
Stellen sie sich folgendes vor. Quanten schließen sich zusammen und bilden ein großes bösartiges Bewusstsein. Z.B. bilden sie alle Menschen und Dinge, Planeten und Sterne. Diese Quantenhaufen sind, ja auch ihre Mutter, alle ihre Freunde - alles bloß Teile der Quantenmatrix. Sie sind der einzige echte Mensch, der von Quanten, die ihn täuschen - zwecks Miteinanderspielens - umgeben ist. Sie werden ihr ganzes Leben lang nur veralbert. Wenn sie ausgedient haben, landen sie in der ewigen (wirklich ewigen) Höllenqual der Quantenfolter während ein Double oder eine Neuauflage von ihnen weitermacht als wäre nichts gewesen. Quanten - hochintelligent, skrupellos, eiskalt. Das ist die Quantenbösartigkeits-Hypothese.

Jährlich 100.000 Tote durch Nachrungsergänzungsmittel
Vitamin C, dass die Eisenresorptionsquote erhöht bis sich Eisen in den Organen ablagert. Vitaminmischungen deren Dosis erhöht wird um die Dosis der ungefährlichen wasserlöslichen Vitamine zu erhöhen, womit man aber gleichzeitig unbeabsichtigt auch die Dosis der gefährlichen fettlöslichen steigert. Dies und mehr ist pro Jahr für mehr als 100.000 Todesfälle in Deutschland verantwortlich, so der Interessensverband der Nahrungsergänzungsmittelanwender. "Die Bundesregierung fühlt sich für die Warnung der Bevölkerung vor Nebenwirkungen und Seiteneffekten nicht zuständig", so Karl Fries. Peter Heidrich, der Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums äußerte sich dazu so: "Es ist die vornehmste Pflicht des Staates die Gesetze so zu gestalten, dass eine tragbare Bevölkerungsanzahl und -zusammensetzung daraus resultiert". Ob das denn so zu verstehen sei, dass der Bund den Tod kranker Mensche fördert um die Gesunden nicht so zu belasten. "Das können Sie verstehen wie sie wollen, wir sind jedenfalls für ein sozialverträgliches Ableben. Die erwarteten Todeszahlen durch Nahrungsergänzugsmittel fließen jährlich in die Kalkulation des Bundes mit ein. Wer hier jetzt etwas ändert, gefährdet die Finazierung der Rente, der Gesundheit aller". Ob es denn nicht moralisch verwerflich sei, Betroffene einfach so in den unbeabsichtigten Selbstmord laufen zu lassen. "Es trift genau die richtige Zielgruppe, Kranke Menschen die noch Geld für Nahrungsergänzungsmittel - wahrscheinlich aus Sozialkassen - haben und ihrem Arzt nicht mehr vertrauen. Die können wir uns einfach nicht mehr leisten, es ist übrigens auch kein Mord und auch keine unterlassene Hilfeleistung jemanden nicht vor einer Gefahr zu zu warnen, sondern der Natur eben ihren freien Lauf zu lassen und etwas einfach geschehen zu lassen. Lassen Sie mich überdies eins bemerken, wir sind den Toten sehr dankbar für ihr frewilliges Sonderopfer, sie ermöglichen damit erst unsere Gesellschaft", die Frage ob der Bund denn auch für die vielen Verschwörungstheorien von mysteriösen seltenen Stoffwechselstörungen, die von Medizinern in einer konzertierten Aktion verschwiegen und ignoriert werden verantwortlich sei, erklärte er: "Desinformation und operative Einsätze sind Sache der Geheimdienste, weiter darf ich mich dazu nicht äußern", sprach es aus und ging.

Furchtbares Ereignis
Wie uns Bruder Matthias berichtet, ist etwas furchtbares geschehen. Der bekannte Pater Hubsi ist in den ewigen roten Laserstrahl gegangen. Um zu begreifen was das bedeutet muss ich ein wenig ausholen. 1966 hatte der britische Physiker Sir Walter Langdorn die Idee eine Maschine zu bauen, die einen für alle Ewigkeit kreisenden roten Laserstrahl beinhaltet. 1974 verfeinerte der U.S.-Folterexperte James Franklin die Idee darum, dass man ein menschliches Bewusstsein in diese Maschine sperren und auf Ewigkeit quälen könnte. Dieses Bewusstsein sollte so schmerzempfindlich sein, wie ein entzündeter Zahnnerv. Pater Hubsi liebte die Menschen so sehr, dass er vor Gott für die Menschen und ihre Sünden in den ewigen roten Laser gegangen ist, ohne Aussicht auf Beendigung der Qual. So sehr liebte Pater Hubsi die Menschen. Wir wünschen ihm von hier aus alles gute auf seiner ewigen Reise.

Baumarkt steckt hinter 09/11
Wie jetzt bekannt wurde, steckt ein Baumarkt hinter den Terroranschlägen von 09/11. Der Baumarkt wollte seinen Umsatz ankurbeln, was fraglos geklappt hätte: Neue Gebäude - neue Kundschaft = neuer Bedarf nach Baumarktartikeln. Aber der MArketing-Gag flog auf, ein Islamist aus Osamas Umfeld packte aus: "Der Baumarktchef persönlich hat Osama 50 Mio. US-Dollar dafür gezahlt eine große Baumarktswerbekampagne zu organisieren"

Bibelinterpretation ergibt neue Erkenntisse
Wie der Bibelkreis Wanne-Eickel Nord mitteilt, gibt es einen Durchbruch in der Bibelinterpretation. Wenn in der Bibel vom roten Meer die Rede ist, das Moses geteilt haben soll bedeutet das folgendes: Das rote Meer teilen heißt nichts weiter als seine Frau mit einer Horde von Kerlen zu teilen während sie ihre Tage hat und nicht schwanger werden kann. Bei einem Gangbang wird das Luder dann mal so richti rangenommen. Psychologen stimmen zu: "Schon unsere Großmütter wussten was zickige Mitmenschen eigentlich wollen und was sie wirklich dringend brauchen, nämlich einen kräftigen schwarzen Schwanz im Arsch"

Blinde weiterhin gefährlich
Sicher kennen Sie den Ausdruck "in blinder Wut" oder "blinde nackte Gewalt", das ist ein Hinweis auf das erhöhte Gewaltpotential von Blinden. Blinde sind also in der Regel gewaltgeneigt und gewaltbereit, manche sind sogar regelrechte Gewaltfanatiker. Um, sich ihr auskömmliches Leben zu sichern, verbünden sie sich und verklagen allerlei Sozialversicherungen. Lesen sie mehr dazu auf: www.gegenblinde.de. Fass Sie nicht lesen können, weil Sie blind sind, sagen Sie laut: "Menno, nur weil ich blind bin, kann ich nicht sehen!", vielleicht wird ihnen dann jemand helfen, auch wenn das ja ihrer Meinung nach nur wieder ein Sehender ist.

HPU/KPU - Die Folge von Kannibalismus?
Köln - Nachdem Hashimoto Thyreoiditis schon mit Vampirismus in Verbindung gebracht wurde, haben nun Forscher am Karl-Dall-Institut für Medizin festgestellt dass die assoziierte Erkrankung HPU/KPU möglicherweise die Folge von Kannibalismus unter den Vorfahren ist. Der Zufallsfund: Ein zunächst gesunder Bruder hatte seine zwei ähnlich aussehenden HPU-Schwestern im Wahn aufgegessen und entwickelte nun selbst eine Hämsynthesestörung. In seinem Hirn fanden sich vermehrt Prionen, ähnlich wie beim Rinderwahnsinn BSE. Prionen konnten aber bisher außerhalb von BSE nur bei der Schilddrüsenerkrankung Hashimoto-Thyreoiditis gefunden werden. Zielführend war dabei folgender Umstand: Der Bruder hatte die Schilddrüsen der Schwestern mitgegessen. Forscher vermuten, dass der evolutionäre Sinn dahinter folgender sei: Der Mensch reduzierte so seine Fressfeinde.

Kannibalismus II - Diesmal Amalgamausleiter Wie Jefferson Smith vom Institut für Naturwissenschaftliche Fragen feststellt, ist die Schwemme von Amalgamvergiftungen kein Zufall. Grund ist der, dass viele Zahnärzte geldgierig sind und mit gut zahlenden Kannibalen kooperieren. Sie denken teleonomisch und planen die Ausweichreaktionen der Opfer schon im voraus ein. Zunächst wird Amalgam eingebaut, der Körper nimmt schließlich an Gewicht zu da er das Quecksilber ins Gewebe einlagert und sich nun nicht mehr traut abzunehmen, weil das eine erneute Mobilisation der Schwemetalle bedeuten würde. Jahre später werden ein paar Presseberichte über die Schädlichkeit von Amalgam lanciert, schon stehen die Opfer wieder in den Praxen und möchten Amalgam entfernen lassen. Jefferson: "Die Zahnärzte kassieren erneut und zwar für das Entfernen des Amalgams, daneben betreiben sie überdies auch die einschlägigen Foren in welchen es um Quecksilberausleitung und allgemeine Entgifttung geht, sie gründeten auch Nahrungsergänzungsmittelshops, die z.B. DMPS und Algen vertreiben. Die Opfer sollen nun auch noch auf eigene Kosten ausleiten, denn dadurch ändert sich wiederum die Fleischzusammensetzung, und zwar genau so wie vom Zahnarzt berechnet und das wiederum gefällt den Kannibalen. Jefferson wörtlich: "Der moderne Zahnarzt verwertet den Patienten maximal, jeder möchte sich am Patienten gesundstoßen: Der Zahnarzt nimmt das Geld, der Kannibale das Fleisch."

Fünfwertiges Eisen kostet jedes Jahr Menschenleben
Wiesbaden - Im Gegensatz zu zwei- und dreiwertigem Eisen ist es allerdings nicht als Nahrungsergänzungsmittel verfügbar und die Resorptionsquote lässt sich auch nicht mit Vitamin C auf das knapp 7fache erhöhen. Es ist nur einem kleinen Kreis von Eingeweihten bekannt, dass eine Laune der Natur überhaupt fünfwertiges Eisen ermöglicht. Es wurde bereits 1902 im Gewebe von Delphinen identifiziert aber die Forschung darum wurde schnell eingestellt. Der Grund ist folgender. 5wertiges Eisen macht hochintelligent und skrupellos, Betroffene werden zu Raubtieren. Ein Aufstand von plötzlich nobelpreisverdächtig die Weltherrschaft planenden Feldarbeitern in Illinois konnte 1947 nur knapp niedergeschlagen werden. Es wurde weltweites Schweigen und Forschungsverbot vereinbart. Auch in Deutschland interessieren sich jedes Jahr mehrere Menschen für 5wertiges Eisen. Kann ein Betroffener in den Besitz dieser Substanz gelangen, wird er in der Regel vom Bundesverfassungsgericht in geheimer Sitzung und in Abwesenheit zum Tode verurteilt.

Zweiter Weltkrieg fand niemals statt
Wie Henry Fuller vom Institut für merkwürdige Zusammenhänge heute mitteilte, fand niemals ein Zweiter Weltkrieg statt. Fuller: "Die Filmchen über den Krieg, welche wir immer im TV sehen stammen aus Hollywood. Das ist alles nie passiert in der Realität." Dazu befragt wie es denn sein könne, dass auch heute noch Weltkriegsteilnehmer berichten und Bombenkommandos Weltkriegswaffen ausgraben sagte er: "Diese Erzähler haben ein ungeheures Geltungsbedürfnis, es sind vom Staat angeheuerte arbeitslose Schauspieler, die eine traurige aber erfundene Geschichte erzählen und diese Bombenräumkommandos ziehen bloß eine gigantische Show ab, in Wahrheit bringen diese Kommandos die Bomben mit und graben sie dann scheinbar und öffentlichkeitswirksam vor Ort aus. Hier soll ganz gezielt die Öffentlichkeit getäuscht werden."

Härter als hart
Samuel Koch fordert Locked-In-Syndrom. Er verletzte sich einst in einer Wetten dass-Show und ist seither vom Hals abwärts querschnittsgelähmt. Doch er ist damit noch nicht zufrieden. Samuel: "Verdammt da geht noch mehr, ich will es noch härter, ich will das Locked-In-Syndrom (Anm.: Dabei ist man im Körper "eingesperrt" und kann nur noch die Augen ein wenig bewegen)", Aber es geht noch mehr: Das Black-Syndrom, dabei ist das Bewusstsein mit sich alleine, keine Sensoren mehr liefern was, nicht die Augen, Ohren, Haut, Nase etc. - die totale Einsamkeit für den REst des Lebens.. Wie wünschen Samuel alles gute bei der Verwirklichung seines Herzenswunsches.

Grauensvollstmögliches Universum
Der theoretische Physiker Bruce Schneider weist in seiner aktuellen Übersichtsarbeit zum Theme Multiversum darauf hin, dass unter den unendlich vielen Universen die exisiteren könnten auch das grauenvollstmögliche Universum zu finden sein müsste. Er könnte sich ganz im Ernst ein Universum vorstellen in dem eine Lebensform entstanden ist, die unendlich lange lebt, nie schläftt und in dem für alle Ewigkeit "You my heart, you my soul" von Modern Talking zu hören ist. Diese Lebensform hofft auf die Hilfe der Menschheit, entweder sie da herauszuholen oder sie irgendwie umzubringen. Aus diesem Grunde hat Schneider eine Spendensammlung für das Projekt "Stop noise Now" gestartet um weitere Forschung in Richtung Multiversum und Reisen in Parallelwelten zu finanzieren.

Killerlebensmittel im Umlauf - Lebensmittelzusätze schuld
Unter bestimmten, evtl. auch seltenen, Kombinationen aus Umwelt und Körperzustand können harmlose Alltagslebensmittel plötzlich tödlich wirken. Mehrere an Hashimoto-Thyreoiditis erkrankte Frauen sind in gießen an einer Jodüberdosis durch jodierte Milch grausam verstorben. In Frankfurt ist eine Schulklasse nochmal mit einem blauen Auge davongekommen, der herbeigerufene Arzt diiagnostizierte akute Eisenvergiftung. Wie kam es dazu. In als gesund beworbenem Multivitaminsaft war eine hohe Dosis Vitamin-C Zusatz, in einem Fruchtsaft war Eisen zugegeben. Vitamin C erhöht die Resorptionsquote von Eisen bis zum 7fachen. Immer öfter löst speziell ie Kombination mehrere für sich gesehen harmloser Lebensmittel Katastrophen aus. Die Bundesregierung weist Besorgnis zurück, Sprecher Müller betonte: "Was wollt ihr eigentlich, ihr wollt gesunde bezahlbare leicht zu verstehende Lebensmittel, denn ihr woltl euch nicht mit Ernährung beschäftigen weil ihr faul und dumm seid, außerdem: Wir müssen alle mal sterben, stellt euch nicht so an!"

DDR nicht untergegangen?
Die Volkspolizei der DDR fahndet nach mehreren DDR-Bürgern wegen des Verdachts des Vaterlandsverrates . Wie die Volkspolizei mitteilte erwecken diese seit geraumer den Eindruck, dass der Westen die DDR übernommen hätte. Es solle sogar zu einer gespielten Wiedervereinigung gekommen sein. Wie die VP betont handelte es sich bei diesem Szenario lediglich um eine Übung: "Das Planspiel: "Was würde geschehen, wenn der imperialistische kapitalistische Westen die DDR übernehmen würde" ist außer Kontrolle geraten, manche Bürger hielten es für die Realität, so nahm alles seinen Lauf. Sobald die Verantwortlichen gefasst sind, soll die Mauer übrigens wiederaufgebaut werden.

Schüler wegen ungewöhnlichem Lehrermordes verurteilt
Es ist nicht so ungewöhnlich, dass ein Schüler einen Lehrer ermordet aber die Argumentation mit der W. Klauck, Physiklehrer in den USA die Zustimmung der Richter gewonnen hat, ist beeindruckend. Er argumentierte folgendermaßen: "Der Schüler Jeffrey Lami ist ein kriminelles Subjekt, gemäß der Multiversums-Theorie existieren etwa 10^100 Universen, jedes ist ein wenig anders als die anderen. In jedem denkbaren Uiversum stoppe ich diesen Kerl nur in mindestens einem Universum ermordet er mich, bevor ich ihn stoppen kann, deshalb fordere ich eine Bestrafung in unserem Unsiversum". Jeffrey Lami wurde von einem US-Gericht zu 30 Jahren Zuchthaus verurteilt.

Verdeckte Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge
Vor einigen Jahren berichtete Charly Hopson, dass Beamte eine neue Idee der Sozialversicherungsbeitragserhöhung durch die Hintertüre gefunden haben, eine Idee bei der die Bürger nicht maulen. Wer erinnert sich nicht noch nan die Sprüche der Politiker aus den 90ern: "Wir finanzieren doch lieber Arbeit als das Nichtstun", und genau das wurde dann auch getan. Statt dem Bürger das Geld als Sozialversicherungsbeitrag wegzunehmen und es durch einen Proxy (Arbeitagentur) laufen zu lassen und DANN dem Arbeitssuchenden zu geben, wird es direkt vom Bürger an den nun vermeintlich nützlich Arbeitenden gegeben, das spart Verwaltungsaufwand und man kann die Auslagerund und Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge so kaschieren. Arbeit künstlich herbeidefinieren: Unser Staat wird halt immer mehr so gestrickt, dass für jeden eine Tätigkeit drin ist. Ob die Arbeit erwünscht ist uoder nicht:Die Allgemeinheit bezhalt das. So ist z.B. im Moment im Gespräch einen Kontrolleuer einzuführen, der prüft ob in allen Räumen Rauchmelder angebracht sind. Alimentieren werden diesen eigentlich Arbeitslosen wieder die Bürger, ohne dass es eines Umwegsa über die Sozialversicherung bedarf.

UNO möchte Weltbevölkerungszahl stabilisieren oder gar senken
Schnell werden aus ca. 7 Milliarden Menschen Weltbevölkerung soviele, dass selbst die Detonation sämtlicher Atomwaffen auf Dauer umweltverträglicher wäre als diese Menschen leben zu lassen, denn ein einzelner Mensch heute der geboren wird oder erst sehr spät stirbt hat in der Zukunft Millionen von Nachfahren, das verträgt unser Planet nicht. Ein sozialverträgliches zeitiges Ableben großer Teile der Bevölkerung ist daher Chefsache bei der UNO. UNO-Sprecher Sorgassi: "Wir können so nicht weitermachen. Hört endlich auf wie die Karnickel zu rammeln! Sonst müssen wir wieder Seuchen entwickeln, Krebs auslösen sowie unter einem Vorwand Kriege anzetteln um die Bevölkerung zu dezimieren. Wenn alle Stricke reißen müssen wir halt Atombomben auf euch werfen. Um uns plausibel Atomwaffen zu halten, bauten wir einst mühsam ein künstliches Bedrohungspotential auf, und zwar zwischen dem sogenannten Osten und dem Westen, sogar vor Terroranschlägen schreckten wir nicht zurück." Sorgassi überraschte bereits vor einem Jahr mit überraschend viel Wahrheit in seinen Aussagen, als er z.B. sagte: "Präsidenten sind in Wahrheit nur von uns bezahlte Schauspieler, die sonst arbeitslos wären. Diesen Marionetten ist die Bevölkerung oder der sogenannte "Feind" völlig egal"

Doppelspaltexperiment
Das Doppelspaltexperiment wurde in einer leichten Abwandlung durchgeführt. Und zwar mit e^inem Wissenschaftler, einem Autisten, einem Schweigegelübdeverpflichtetem Mönch, einer Katze und einem toten Affen als Beobachter. Nur im Falle des Wissenschaftlers kollabierte die Wellenfunktion. Somit ist bewiesen, dass Autisten, Katzen und tote Affen kein Bewusstsein mehr haben. Die Wahrheit hat sich deshalb nur ihnen offenbart, da sie ihre Informationen nicht mehr weitertragen können, diese sogenannten Quantenprivatssphäre wurde bereits vermutet. Der Mönch wurde auch von den Quanten eingeweiht, da er schweigen wird und geschworen hat auch nichts für die Nachwelt zu hinterlassen, was Hinweise auf das Verhalten der Quanten liefern würde.

Wir leben in einer Uhr
Wir leben in einer elektronischen Uhr, genauer gesagt im Strom dieser Uhr. In diesem Strom spielt sich unsere ganze Welt ab. Dr. Kohn Jamsteg gelang es mit einem Elektriker außerhalb dieser, unserer Uhr zu sprechen, der ihm die ganze Story erzählte. Er bestätigt: Innerhalb der Welt in der Uhr herscht vollständiger Determinismus, alles ist vorherbestimmt weil berechenbar, alles basiert auf Strom. Die Welt mag euch unlogisch erscheinen und das ist sie auch, alles nur das Artefakt einer elektronischen Uhr.

Sozialhilferegelsatz reicht nicht aus
Berlin - Wie mehrere Sozialverbände mitteilten, reicht die Sozialhilfe nicht aus das Existenzminimum zu decken, schon alleine der Regelsatzanteil für Enährung reiche maximal für Lebensmittel aus, welche 1500 kcal liefern, im Schnitt benötigt ein Mensch jedoch 2000 kcal. Der Tipp der Sozialämter lautete bisher: "Kaufen Sie eine Flasche Pflanzenöl, und saufen sie die aus, da ist durch das pure Fett genug Energie drin um den Tag zu überstehen". Die Sozialverbände finden das übertrieben, zumal nun der nächste Tipp der Sozialämter aktuell lautet: "Wenn es im Winder kalt ist, heizen sie nicht für teuer Geld, gehen sie stattdessen zum Arzt, simulieren Sie eine Schilddrüsenunterfunlktion und lassen sich Schilddrüsenmedikamente verschreiben. Werfen Sie damit sozusagen den inneren Ofen an, etwas Herzrasen als Nebenwirkung hat noch niemandem geschadet."

Bargeldloses Zahlen ist gefährlich für Amalgamträger
Als Amalgamträger bezahlen Sie lioeber nicht Bankkarte an der Kasse. Grund: Die Kommunikation zwischen Kasse und Bankkarte findet auf einer Frequenz statt, auf welcher auch die Quecksilberatome schwingen, diese gehen in Resonanz, wodurch - wie immer - eine irreversible Verschiebung des Körperquecksilbers ins Hirn stattfindet, was wiederum schwerste Hirnsymptome macht. Einem Kunden wurde das ganze Hirn genau so hinwegmethyliert, durch das entstehende Vakuum im Schädel wurde dee Rest des Körpers in den Kopf gezogen. Die herbeigerufenen Einsatzkräfte fanden nur noch den körperlosen Kopf - immerhin etwas, denn es hätte auch zu der seltenen aber gefürchteten Ganzkörpermethylation kommen können. Ein weiteres erschreckendes Amalgambeispiel der verbrecherischen deutschen Zahnflick-Medizin Beispiel aus dem Hoaxcenter. Danke für die Info Dr. Maunderer.

Ehestreit dient der Entgiftung
"Dr. Nakamura machte eine wichtige Entdeckung, die er wie folgt schildert: "Ich aß einen Teller Koriandersuppe aber die war schon kalt, so verprügelte ich meine Frau dafür. Am nächsten Tag machte ich Messungen und siehe da, das Quecksilber war aus meinem Hirn verschwunden. Fünf Jahre überlegte ich wie das möglich sein konnte, dann hatte mein Kollege Dr. Beinhardt eine Idee: Der Koriander in der Suppe muss es gewesen sein. Viele entsprechende Messreihen blieben jedoch erfolglos. Dann hatte ich die Erleuchtung, durch die harten Schläge mitten ins Gesicht meiner Frau, die meinen Körper mitrissen, mussten die Quecksilberatome sozusagen aus den Zellen meines Gehirns herausgeschleudert worden sein. Wie machten also mit 100 Freiwilligen eine Versuchsreihe, bei der wir festestellten, dass je brutaler jemand seine Frau schlägt umso freier von Quecksilber war sein Gehirn. Dies könnte der lange gesuchte natürliche Grund der Evolution für Ehestreitigkeiten sein."


Zurück zum Index
 
   
(c) 2008