Kurzgeschichten

Simulationshypothese
Ich stand eines morgens auf und frage mich: Verdammt nochmal, leben wir jetzt in einer Simulation oder nicht. Wie konnte ich das festellen und wie aus der vielleicht vorhandenen Sandbox (Eine Schutzvorrichtung) ausbrechen? Mir kam die Idee etwas zu tun, was die Simulation vielleicht nicht vorhersehen würde. Ich setzte mich also in einen Zug, fuhr einfach mit, und stieg irgendwo aus und wieder um, das machte ich ein paar mal. Dann setzte ich mich in einem unbekannten Ort in einen Bus und fuhr mal grob Richtung Land, also raus aus der City. Dort brach ich in eine Wohnung ein und schaute nach ob da tatsächlich jemand lebte, also ob Krümel unterm Küchentisch waren, die Klobürste benutzt war etc., also ob da wirklich jemand wohnt. Jedoch weisen manche Physiker darauf hin, wenn die Simulation sehr echt ist, dann ist die Simulation bereits die Realität. Realität ist das, was wir aufgrund Erfahrung dafür halten. Andere Physiker weisen darauf hin, dass, falls wir tatsächlich in einer Simulation leben würden, wir selbst auch eine Simulation sein könnte, sozusagen eine Art Statist. Die Wahrscheinlichkeit spricht dafür, dass es so ist. Interessant an der Simulationshypothes ist, dass man ausnutzbare Effekte finden könnte, wie in einem Computerspiel, also Hints, Cheats und Godmode etc. Achso: Die eintreffende Polizei glaube mir die Geschichte nicht und der Richter brachte mich in der Psychiatrie unter.

Doppelspaltexperiment
Diesmal wurde das Doppelspaltexperiment in einer leichten Abwandlung durchgeführt. Einem Wissenschaftler, einem Autisten, einem Schweigegelübdeverpflichtetem Mönch, einer Katze und einem toten Affen als Beobachter. Nur im Falle des Wissenschaftlers kollabierte die Wellenfunktion. Somit ist bewiesen, dass Autisten, Katzen und tote Affen kein Bewusstsein mehr haben. Die Wahrheit hat sich deshalb nur ihnen offenbart, da sie ihre Informationen nicht mehr weitertragen können, diese sogenannten Quantenprivatssphäre wqurde mehrfach nachgewiesen. Der Mönch wurde auch von den Quanten eingeweiht, da er schweigen wird und geschworen hat auch nichts für die Nachwelt zu hinterlassen, was Hinweise auf das Verhalten der Quanten liefern würde.


by ck