Hat Gott den Menschen geschaffen oder hat der Mensch Gott geschaffen?
Bei Gehirnscans wurde festgestellt, dass bestimmte Bereiche bei spirituellen/religiösen Gedanken (z.B. beim Beten) besonders stark durchblutet werden, was ein Hinweis auf verstärkte Aktivität dort ist. Es scheint so als ob der Glaube an übernatürliche Dinge im Gehirn verankert ist, vielleicht letztlich sogar genetisch bedingt ist. Die Psychiater trauen sich natürlich nicht, einen Großteil der Weltbevölkerung für krank zu erklären, sonst gäbe es schon lange eine ICD-10-F99.5. Diagnose: Glaube an übernatürliche Dinge, z.B. Gottheiten. Auch die Homosexualität war einst per Definition eine Krankeit, auf allgemeinen Druck wurde diese Diagnose entfernt, denn die Schwulen und Lesben haben eine durchaus einflussreiche Lobby aufgebaut. Auch wenn jemand die Anwesenheit des Herrn persönlich irgendwie als Wärmegefühl oder so spürt: Es wäre denkbar, dass er sich das alles nur einbildet. Das Gehirn kann sehr kreativ und überzeugend sein, es kann auch kritisches Denken wegbügeln und Gedächtniszugriffe verhindern, wie es z.B. in einem Traum geschieht. Übrigens allgemeines 'magisches Denken' ist grundsätzlich mal psychiatrisch erfasst. Es wurde übrigens festgestellt, dass Atheisten im Schnitt einen höheren IQ aufweisen als Gläubige, dass muss aber garnichts, schon gar nicht im Einzelfall etwas heißen. Man muss fairerweise dazu sagen, dass z.B. der als personifizierte Intelligenz oft genannte Einstein, ein gottesgläubiger Mensch war. Er sagte z.B. Gott würfelt nicht, was mit: Hören sie auf Gott Vorschriften zu machen, beantwortet wurde. Meine wahre Religion ist übrigens der Zweifel.

Die Macht des Gehirns Übergewicht, Schlafstörungen, Halluzinationen, Gedächtnisstörungen, Stress - Da erleben sie, falls keine körperlichen Ursachen vorliegen, gerade die Macht ihres Gehirns. Auch wenn man null Ahnung hat, wenn man auf die Neurotransmitter (Botenstoffe) Dopamin und Serotonin tippt, hat man schon 90% aller Problemursachen eingekreist. Mit alternativer Medizin ist da übrigens selten was zu machen, man muss an echte pharmakologische Erzeugnisse mit Wirkungsnachweis heran.

Wo bist du?
Du glaubst, dass du Herr Thomas Müller bist? Mit Armen, Beinen, einem Bauch, einem Rücken, einer Leber usw.? Das bist du aber nicht. Wenn man es genau nimmt sind das alles nur Anhängsel. Der wahre Thomas Müller, das Bewusstsein, das Ich von ihm, befindet sich in einem wenige Kubikzentimer großen Bereich des Gehirns, der ziemlich dunkel ist und keine direkte Verbindung zur Außenwelt hat. Über Sensoren erhält dieser Bereich Signale. So gesehen sehen alle Menschen ziemlich ähnlich aus, denn die Hirnbereiche unterscheiden sich kaum. Die Äußerlichkeiten, also die Anhängsel sind zugegebenermaßen verschieden.


Wo bist du?
wo bist du?


by ck